Karrieregespräche

Get on the right track

In unseren GRADE CareerTalks berichten Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft von ihrer persönlichen Laufbahn und aus ihrem Arbeitsalltag. Teilnehmende Promovierende und Postdocs haben die Möglichkeit mit ihnen ins Gespräch zu kommen und in ungezwungener Atmosphäre erste Kontakte in die Unternehmen zu knüpfen.

Die Karrieregespräche finden in der Regel einmal im Monat spätnachmittags/abends statt.


Nachfolgend finden Sie die nächsten geplanten Karrieregespräche.


Dr. Stephanie Ley: 12 years in Quality for Vaccines Manufacturing – 5 different roles and 2 kids

Centre biomed firstzeichenfla %c3%aache 3 s

3. July 2024 | 16:00 | online | BioMed FIRST

After studying Pharmacy in Mainz and Dijon, Dr. Stephanie Ley performed a 6-months research internship at the Cancer Center of the University of Arizona and afterwards joined a PhD program at the Pathobiochemistry Institute of Prof. Brüne at the University Hospital Frankfurt in cooperation with a Dutch Biotech company, where she spent 7 months performing a high-throughput screen on primary cell cultures. In 2012 she completed her PhD on “Macrophage polarization by apoptotic cancer cells - a RNAi high-throughput screen and validation of interleukin 10 regulation”.

After completion of her PhD, she decided to leave the research field and applied for various positions at different Pharmaceutical Companies. She was recruited by Novartis Vaccines (now GSK Vaccines) in Marburg and joined the company in 2012 as QA Manager Quality Release.

Over the next 12 year up to now, she held various positions within Vaccines Quality. Through a Vaccines Quality Leadership Development Program Stephanie worked for 1 year in Siena/Italy on QC Method Optimization Projects. Coming back from Italy she took over the Quality Assurance team responsible for 2 antigen production lines. Since starting a family, Stephanie works part-time as Project Manager, got IPMA-certified as PM and is currently leading the Documentation and Learning Transformation Program at the Marburg site, working together with global functions and sites across the globe.

Stephanie’s take home message: Stay curious and trust yourself. This in combination with logical thinking and an intrinsic positivity will get you wherever you choose.

 


GRADE Online-Karrieregespräch: Dr. Andrea Hampel, Leiterin des Denkmalamtes der Stadt Frankfurt am Main

Grade logo standard l

9. Juli 2024 | 16 Uhr | Online

Dr. Andrea Hampel hat Vor- und Frühgeschichte (Schwerpunkt Europa), Kunstgeschichte (Schwerpunkt Baudenkmalpflege) und Historischen Ethnologie (Schwerpunkt Nordamerika) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main studiert und wurde dort auch promoviert. Bereits während, aber auch nach dem Studium arbeitete sie in verschiedenen Museen, nahm im In- und Ausland an diverses Grabungen teil und/ oder leitete diese. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit lag jedoch in der Bodendenkmalpflege, da hier eine praxisnahe archäologische Arbeit möglich ist.

Seit 1991 ist Dr. Andrea Hampel Leiterin der Abteilung Bodendenkmalpflege im Denkmalamt der Stadt Frankfurt am Main, seit 2007 hat sie die Leitung des Denkmalamts mit den Abteilungen Bau- und Bodendenkmalpflege. Auch in dieser Funktion hält sie die Verbindung zur nationalen und internationale Forschung u.a. durch die Teilnahme  als eingeladene Sprecherin an (inter)nationalen Kongressen.

Das Denkmalamt vertritt sie nach außen in allen archäologischen Belangen, u.a. in der European Association of Archeologists. Daneben ist sie Mitglied u.a. in der Archäologischen Gesellschaft Hessen,  der Archäologischen Gesellschaft Bayern sowie des Internationalen Komitees zum Schutz von Kulturdenkmälern ICOMOS (International Comitee of Monuments and Sites).

Weiterhin vertrat sie die unteren Denkmalschutzbehörden in der Konferenz zum nationalen Umgang mit Kulturgut in illegalem Besitz bis zum Jahr 2016.

Seit geraumer Zeit ergänzt sie die aktive Öffentlichkeitsarbeit des Denkmalamts mit Vorträgen und Publikationen in den sozialen Medien wie Facebook, Instagram sowie in einem eigenen Youtube Kanal.


Auf verschlungenen Wegen: Von der Friedens- und Konfliktforscherin zur Leitung Ressort Digitale Transformation

Grade logo standard l

18.11.2024 | 16:00 Uhr | Online

Dr. Stefanie Herr promovierte 2014 am Excellenzcluster „Normative Ordnungen“. In ihrer Doktorarbeit erforschte sie das Verhalten nichtstaatlicher Gewaltakteure am Beispiel der LTTE in Sri Lanka sowie der SPLM/A im Südsudan. Trotz Anschlussstelle als Post-Doc in einem Drittmittelprojekt entschied sie sich 2015 für den Weg raus aus der Wissenschaft.
Sieben Jahre lang betreute sie beim Kinderhilfswerk World Vision politische Kampagnen und baute das Digitalmarketing aus. 2021 stand ein erneuter Wechsel an: Seitdem leitet sie im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Dachverband der Buchbranche, das Ressort digitale Transformation. Zu ihren Aufgaben zählen u.a. die strategische Weiterentwicklung des Verbands in Bezug auf die Digitale Transformation und die Analyse von Chancen und Risiken, die künstliche Intelligenz für die Buchbranche birgt.
 
Welche Kompetenzen erwerben wir neben der Promotion, die uns auch für Jobs außerhalb der Wissenschaft helfen? Welche Argumente sprechen für einen Weg raus aus der Wissenschaft? Wie gelingt der Spagat zwischen Job und Familie? All das können wir gemeinsam diskutieren.